ATMOS Pelletbrenner

 

Kurzinfo
ausf. Informationen
technische Daten
Downloads
Tipps und Tricks

ATMOS Pelletbrenner A25, A25GSP, A45 und A85 - Frontbild

ATMOS Pelletbrenner

Der Pelletbrenner ist das Herzstück der Pelletheizung. Die ATMOS Pelletbrenner überzeugen den Fachmann durch ihre hohe Betriebssicherheit, einen minimalen Verschleiß, einer optimalen Anpassbarkeit an verschiedenste Pelletsorten u. Größen und vielen weiteren technischen Funktionen, wie beispielsweise dem integrierten Puffermanagementsystem.

ATMOS Zentrallager GmbH

ATMOS A25  – ATMOS A25GSP – ATMOS A25PX – ATMOS A45 – ATMOS A85

 

ATMOS Pelletbrenner Einstellung am A25

ATMOS Pelletbrenner A25, A25GSP, A25PX, A45 und A85

Der Pelletbrenner ist das eigentliche Herzstück der Pelletheizanlage. Als einer der größten Hersteller im Holzvergaser- und Pelletkesselbereich, wissen die Ingenieure der Firma ATMOS, worauf es dabei ankommt. Die Erfahrungen aus der Praxis und das ständige Bestreben beste Qualität und Funktionalität der Produkte zu bieten, sind die Basis für die ATMOS Pelletbrenner.

Je nach Kesselserie und dessen Größe werden die ATMOS Pelletkessel mit dem ATMOS A25 – A25GSP – A25PX – A45 oder ATMOS A85 Pelletbrenner ausgestattet. Die Brenner sind sehr zuverlässig, leicht zu reinigen und erkennen ohne zusätzliche Regelung wann geheizt werden muss. Auf Grund ihrer Konstruktion sind die Pelletbrenner in der Lage nicht nur 6 mm, sondern auch 8mm Pellets zu verbrennen. Zudem erweisen sich die Pelletbrenner im Umgang mit verschiedenen Pelletqualitäten als sehr unkompliziert. Sie bieten ein Höchstmaß an Sicherheit, was die Rückbrandsicherheit in das Pelletlager mit einschließt. Für den Fachmann vor Ort haben die ATMOS Pelletbrenner den Vorteil, dass der A25 – A25GSP – A25PX – A45 und auch A85 Pelletbrenner vom Aufbau und der Menüstruktur identisch sind. Wer mit dem einen Brennertyp vertraut ist, kann sofort auch den anderen Brenner korrekt einstellen.

Eine der innovativen Funktionen der ATMOS Pelletbrenner ist die Puffermanagementfunktion, durch die der Kessel in Abhängigkeit der Puffertemperaturen betrieben wird.

Funktionsweise:
Es werden zwei Fühler am Pelletbrenner angeschlossen, die im oberen und unteren Bereich des  Pufferspeichers platziert angebracht werden. Der Brenner kann nun erkennen, wenn ein Temperaturniveau im Puffer unterschritten ist.  Er startet selbständig und lädt den Puffer bis zum unteren Fühler auf. Die Solltemperaturen für beide Fühler können frei gewählt und eingestellt werden. Der Brenner ist außerdem in der Lage die Ladepumpe des Pelletkessels oder eine externe Solarpumpe zu steuern. Sollte es zu einer Störung kommen, weil beispielsweise keine Pellets vorhanden sind, zeigt der Brenner diese Meldung im Display an und schaltet zeitgleich einen Alarmausgang. In Verbindung mit der JBR Wifi Regelung kann dann per Email eine Info an den Anlagenbetreiber oder Installateur gesendet werden.

Ausstattung & Eigenschaften:

  • hohe Betriebssicherheit
  • Rückbrandsicherheit
  • Manipulationssicherheit
  • Großes übersichtliches Display
  • einfache, intitive Bedienung
  • integriertes Puffermanagement
  • 2 programmierbare Schaltausgänge
  • Flammenüberwachung
  • Servicefreundlich – leicht zu Warten

 

 

 

Programm zum Berechnung der Brennerleitung

Programm zur Berechung der Pelletbrennerleistung

Legende

ATMOS Pelletbrenner Legende

Nr. Bauteil Nr. Bauteil
1. Zuführstutzen 6. Glühspirale 1
2. großes Display 7. Sicherheits – Thermoelement
3. Steckplatz für Brenner – Kesselkabel 8. Kontaktschalter
4. Steckplatz für Fühlerstecker 9. Glühspirale 2
5. Steckdose für Förderschnecke 10. Brennerschale

Technische Daten

KC25SP

P30, P31, P40, P50

D30P, D45P

P80

 

technische Daten der ATMOS Pelletbrenner
 Brennertyp ATMOS A25 ATMOS A25GSP ATMOS A25PX ATMOS A45 ATMOS A85
Nennwärmeleistung in kW 24 24 24 45 89
minimale einstellbare Dauerbetriebleistung in kW 5 5 5 8,5 27
maximale einstellbare Dauerbetriebleistung in kW 30 30 30 49 89
vorgeschriebener Brennstoff DIN+ Pellets 6mm / 8mm oder mindere Qualität in Verbindung mit automatischer Pressluftreinigung
Stromanschluss V/Hz 230/50 230/50 230/50 230/50 230/50
Stromverbrauch beim Start W 522 522 522 480 480
Stromverbrauch im Betrieb bei NW Leistung W 42 42 42 47 72
Stromverbrauch im Betrieb bei min.Leistung in W 22 22 22 29 43
Anzahl Glühspiralen Stück 2 2 2 2 2
progr. Schaltausgänge Stück 2 2 2 2 2
im Stillstand schließende Luftklappe Stück ja
passende Kesseltypen P15, P20,P14, P21,
P25D15P, D20P,
DC25GSP, DC30GSP ATMOS PX15, ATMOS PX20 P30, P40, P50, P31, D30P, D45P ATMOS P80
Menüsprachen DEU, ENG, FRA, SPA u.a.

 

ATMOS Pelletbrenner Ersatzteile

 

ATMOS Bedienhandbuch A25 Bedienungsanleitung A25 Pelletbrenner  deutsch   Download
ATMOS Bedienhandbuch A25 Bedienungsanleitung A45 Pelletbrenner  deutsch   Download
ATMOS Bedienhandbuch A25 Bedienungsanleitung A85 Pelletbrenner  deutsch   Download
ATMOS Bedienhandbuch A25 Bedienungsanleitung A25GSP Pelletbrenner  deutsch   Download
ATMOS Bedienhandbuch A25 Bedienungsanleitung A25 Pelletbrenner  englisch   Download
ATMOS Bedienhandbuch A25 Bedienungsanleitung A45 Pelletbrenner  englisch   Download
ATMOS Bedienhandbuch A25 Bedienungsanleitung A85 Pelletbrenner  englisch   Download
ATMOS Bedienhandbuch A25 Bedienungsanleitung A25GSP Pelletbrenner  englisch   Download
ATMOS Bedienhandbuch A25 Pelletbrenner Ersatzteil Explosionszeichnung   Download

 

 

 

1. Hinweis zur richtigen Einstellung der Startmenge beim ATMOS Pelletbrenner

Mit dem Parameter T1 wird die Zeit eingestellt, wie lange die Förderschnecke Pellets für die Dosierung der Startmenge fördern soll. Standardmäßig sind das 100 Sekunden – dieser Wert ist in den meisten Fällen zu hoch und muss angepasst werden.
So wird die richtige Startdauer einstellt:
(als Voraussetzung muss die Förderschnecke vollständig gefüllt sein)
1. Leeren Sie als erstes die Brennschale.
2. Stecken Sie den Stromstecker der Förderschnecke direkt in eine 230 V Steckdose und stoppen mit einer Uhr die Dauer, wie lange der Förderschnecke laufen muss, bis 2/3 der Brennerschale (siehe Bild) mit Pellets gefüllt sind.
3. Diese Zeit stellen Sie beim Parameter T1 ein.

Die ATMOS Brennschale richtig einstellen

 

2. Pelletbrennerleistung richtig einstellen

Es ist wichtig, dass die Leistung des Pelletbrenners richtig eingestellt wird, da beispielsweise im Auslieferzustand die Leistung des A25 Pelletbrenners ca. 30kW beträgt.Nur 2 Parameter sind für die Einstellung notwendig – T4 und T6.

Mit dem Parameter T4 wird die Pelletzufuhrzeit definiert und mit T6 die Pausenzeit bis zum erneuten Fördern von T4. Mit nachfolgendem Link gelangen Sie zu unserem frei zugänglichen Tool zur Brennereinstellung. Führen Sie Schritt für Schritt die Anleitung aus und ermitteln Sie die richtige Einstellung für Ihren ATMOS Pelletbrenner.
Programm zur Pelletbrennereinstellung

Programm zur Berechung der Pelletbrennerleistung

Atmos - Zentrallager

Messen