ATMOS Werksschulung 2019

ATMOS Werksschulung

Rückblick – ATMOS Werksschulung – Besichtigung und Stadtführung in Prag

Vom 15. bis 17.4.2019 waren wir mit unseren Fachpartnern aus den Bereichen Handel und Handwerk zur Werksschulung bei ATMOS im Werk eingeladen. Eins gleich vorn weg – es waren für uns ganz tolle Tage die uns lange in Erinnerung bleiben werden. Das Werk hatte alles perfekt vorbereitet und organisiert. Vom ATMOS Zentrallager begleiteten wir mit Markus Heinz, Enrico Müller, Marcel Mayer und Michael Rentsch die Veranstaltung und den praktischen Übungsteil.

Nach der Begrüßung im ATMOS Schulungscenter durch Radek Sajdl und Michael Rentsch begann die Werksbesichtung.

Erste Station war die große Lackierhalle in der die Blechverkleidungen pulverbeschichtet werden. Danach kamen wir zur Produktion. Anders als bei vielen anderen Herstellern – produziert ATMOS alles selbst. Alle Bleche werden im Werk zum Kesselkörper gefertigt und montiert.

Was die Schulungsteilnehmer zu sehen bekamen, hat sie begeistert. Die Qualität bei der Kesselproduktion, die vielen modernen Schweißrobotter und Laserschneidanlagen, das ordentliche Unternehmen an sich – lässt keinen Zweifel daran, dass ATMOS zu den top Produzenten zählt.

Auch die nachrüstbare Pressluftreinigung wurde vorgestellt und ausprobiert:

Voller Stolz präsentierte uns Radek dann den Lagerbestand von 6000 Kesseln.

Am Abend wurde für das leibliche Wohl im ATMOS eigenen Hotel gesorgt. Das histrorische Gebäude wurde von Peter Cankar 2012 bis 2014 zu einem modernen Wellness Hotel mit beispielsweise Bierbad ausgebaut. Der Höhepunkt ist aber der Restaurantbereich, der sich in einem Felsen befindet. Wer mehr über das Hotel erfahren möchte nutzt bitte diesen Link:

https://www.hotelmalypivovar.cz/index.php/de/

Nach dem Frühstück startete unsere letzte Etappe – es ging auf nach Prag. Mit dem Auto dauerte die Fahrt bis zum Stadtrand ca. 40 Minuten. Von da aus fuhren wir per U-Bahn bis ins Zentrum – wo Rosi und ihre Kollegin (unsere Stadtführerinnen) schon auf uns warteten. Ja… was sollen wir sagen – Prag ist beeindruckend und die 3,5 stündige Führung verging wie im Fluge!

Wir sagen vielen Dank an alle Teilnehmer und ans Werk.